Autor: Hans-Georg (Seite 1 von 2)

Kierberg im Advent

Liebe Freunde der Dorfgemeinschaft,

am letzten Samstag hatten wir ein besonderes Erlebnis zum 1. Advent.
In einer Gemeinschaftsaktion vieler Kierberger Vereine haben wir am Parkplatz an der Talstraße unseren Kierberger Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Die Familie Stollenwerk hat auch in diesem Jahr wieder einen schönen Baum geliefert. Der 1. FC Kierberg hat den Baumstamm zurechtgesägt, die KG „Löstige Kierberger“ hat mit einem Seilzug das Aufstellen ermöglicht, der Männerchor hat eine weitere Lichterkette besorgt und der Vorstand der DG hat organisiert, beim Aufstellen geholfen und den Baum geschmückt, dieses Mal sogar mit Kugeln. Markus Weick  stellte dafür seine große, standsichere Leiter zur Verfügung. Die Stadtwerke erlauben die Nutzung des Stroms aus einer Laterne; vielen Dank dafür!
Das war gelebte Gemeinschaft!

Jetzt beginnt die Zeit der Adventsfenster.
Das A-Team hat wieder Teilnehmer für jedes Fenster bis zum 24.12. gefunden. Herzlichen Dank dafür!
Machen Sie einen kleinen Abendspaziergang durch unseren schönen Ortsteil und genießen Sie die vielen schönen Dekorationen in den Vorgärten und die Adventsfenster.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern eine beschauliche Adventszeit und – trotz Corona – viel Vorfreude auf Weihnachten.
Viele Grüße, bleiben Sie gesund.


Kierberger Stadtradler erfolgreich

Das endgültige Ergebnis des Brühler Stadtradelns 2020 steht fest:
Das Team „Kierberg in Bewegung“ hat in der Gesamtwertung den fünften Platz erreicht! Darauf können alle, die mit geradelt sind, sehr stolz sein.
Damit hat das Team 1026 kg Kohlenstoffdioxid eingespart.
Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen und Sonja Tillmann für die Organisation !

Informationen von dem Kierberger CDU Ratsmitglied Peter Kirf

Liebe Kierbergerinnen und Kierberger,

für das mehrheitliche Vertrauen, dass Sie mir entgegengebracht haben, möchte ich mich vielmals bedanken. In den Gesprächen an den Haustüren, den Wahlständen und mit der Dorfgemeinschaft habe ich viel Zuspruch und Ideen für die Gestaltung Kierbergs erfahren. Auch wurde aufgezeigt, wo „der Schuh“ drückt. Dies alles ist für mich Motivation und Ansporn zugleich. Ich freue mich darauf, Kierberg gemeinsam mit Ihnen gestalten zu dürfen.

Einige Anregungen, die Sie mir bei meinen Besuchen gegeben hatten, sind auf den Weg gebracht. So wurde die Verwaltung bereits gebeten, den Bürgersteig vor dem alten Friedhof vom Unkraut zu befreien, die Verkehrssicherheit des Gehweges auf dem Fredenbruch vor Haus Nr. 3 sowie die Möglichkeiten einer Absicherung des Stichweges am Fredenbruch zu überprüfen. Ebenfalls ist angeregt, an der Einmündung der Vochemer Straße den 5-Meterraum mit einer „Zackenlinie“ zu versehen. Das Parken bis an die Servatiusstraße heran verursacht eine unnötige Gefahrenquelle.

Eine gute Nachricht gibt es auch für das „Unterdorf“. Die Bus-Haltestelle „Winterburg“ auf der Theodor-Heuss-Straße   wird ab dem nächsten Fahrplanwechsel wieder aktiviert. Vom Kreis werden zwei Schnellbuslinien eingerichtet, die Bergheim und den Norden Kölns mit Brühl verbinden. Hierdurch wird es für Kierberg eine weitere, schnelle Verbindung zur Innenstadt und zum Schlossbahnhof geben.

Abschließend möchte ich meinem Vorgänger, Franz Josef Gerharz, ganz herzlich Danke sagen. Er hat sich über 25 Jahre, mit Freude und viel Engagement für die Kierbergerinnen und Kierberger eingesetzt. Ich freue mich, ihn auch weiterhin als Freund und Berater an meiner Seite zu wissen.

Herzlichst Ihr Peter Kirf

« Ältere Beiträge

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑